Runtopia – Trainingslager für die OCR-WC

Runtopia – Trainingslager für die OCR-WC

Die Truppe 🙂 Es war ein echt geiles Wochenende mit euch 🙂

Nach der EM ist vor der WM und deswegen durften wir am Wochende alle in Runtopia spielen und das beste: völlig kostenlos! Christian und Nicole haben das ganze Wochenende ihr Gelände zur Verfügung gestellt, damit alle WM-Teilnehmer sich nochmal nach Herzenslust an ihren selbstgebauten Hindernissen auszutoben und die haben es in sich!! Christian hat auf dem Runtopia Parcours ein paar ganz schöne Brecher aufgebaut. An dieser Stelle zunächst einmal vielen Dank, an die beiden. Vielen dank auch an Marc Sund für’s organisieren des Camps und an alle Teilnehmer, dafür dass es so geil war, wie es war. In Runtopia lebt der Spirit unseres Sportes!

Ankunft Freitag Abend in RuntopiA

Runtopia, Fat Raccoon Racing, OCR WC, Trainingslager, Team Germany
Christians kleine Folterwerkstatt

Wir brachen Freitags von Goldbach auf und fuhren über diverse Schleichwege nach Döhlau, Döhlau ist wirklich völlig am A***h der Welt. Aber wir kamen genau pünktlich zum gemeinsamen Abendessen. In einem urigen Gasthaus in Laufweite vom Gelände, wurde erst nocheinmal ordentlich Kalorien geladen, bevor es am Samstag früh richtig losgehen sollte. Es war sehr lecker und die Athmosphäre war von Beginn an super! Es war einfach schön eine Menge bekannte Gesichter wiederzusehen und auch ein paar neue kennenzulernen. Nach dem Essen wurden dann die Schlafplätze verteilt. Wir durften freundlicher Weise alle in der Scheune nächtigen und dort unsere Zelte aufstellen.

Danach ging ich mit Hirnbirn bewaffnet nochmal mit Christian aufs Gelände. Eigentlich ist Christian ja ein netter Kerl, aber diese Ansammlung sadistischer Foltergeräte, die er da auf seinen Acker gezaubert hat, sprechen eine andere Sprache. Im Schein der Kopflampe präsentierte er uns mit dämonischem Grinsen seine neuste Kreation. Hilfe…

Runtopia, Fat Raccoon Racing, OCR WC, Trainingslager, Team Germany
Morgens früh am Höhepunkt der Motivation 😉

Samstag Morgen

Döhlau zeigte sich von seiner schönsten Seite, trotzdem war es morgens erst einmal bitterkalt in Runtopia. Während wir schlotternd noch auf die restlichen Teilnehmer warteten eröffnete uns Christian den Plan: wie er beabsichtigte uns einen schnellen Weg nach Valhalla zu ermöglichen. Los ging es mit einen 10km Lauf, gespickt mit diversen Übungen. Im Anschluss daran gab es einen Bucketcarry. Christian hatte ein paar neue Eimerchen extra zu diesem Zweck organisiert und freute sich diebisch darauf, uns endlich mit diesem scheiß Eimer durch die Gegend zu scheuchen. Jedes Mal wenn einer absetzte 10 Burpees, für alle. Ich war sehr froh, dass meinetwegen niemand Burpees machen musste. Nach dem Eimer beschäftigten wir uns bis zum Mittagessen noch mit einer kleinen Speerwurfchallenge.

Aline schafft es sogar nach 2km mit dem verfluchten Eimer noch zu grinsen. Respekt Foto: Gudrun

Samstag Mittag Hangeln bis der Lat platzt

Endlich durften wir an das Kernstück des Trainingslagers: das Runtopia-Gelände. Wir teilten uns in 4 Gruppen auf und jede Gruppe hatte eine gewisse Zeit, um einen Abschnitt des Runtopia-Parcours zu absolvieren. Dann wurde getauscht. Wir durften uns gegenseitig Tipps geben. Ich schaffte mein erklärtes Ziel immer eins mehr wie Marc 😉 bis zum letzten Hangelhindernis. Als bei mir die Kraft nachlies, schaffte er es doch tatsächlich weiter als ich.

Runtopia, Fat Raccoon Racing, OCR WC, Trainingslager, Team Germany
Krebsgang… Eine tolle Übung.

Wir tauschten uns über die verschieden Hindernisse aus, verglichen Techniken und probierten aus.  Ich schaffte sehr viele der Monster bis die Kraft nachlies und konnte so nochmal vor der WM feststellen, dass mein Griffkraft, Hangel und Techniktraining weiter Fortschritte macht. Mein Highlight war die Stairway-To-Heaven- Rollende-Balken-Dach-Räder-Kombo. Diese brach mir dann auch das Genick, bzw. die Unterarme. Ich plumpste im Dach wie ein nasser Sack auf den Hintern. Auf dem 3. von 4. Abschnitten stellte ich dann fest, dass an meinem großen Zeh etwas zwickte. Als ich ihn mir anschaute, stellte ich fest, dass ich mir etwas den Zeh aufgerissen habe. Ich war die gebogene Wand etwas zu ambitioniert angegangen und trat ins Leere. Autsch!

Runtopia, Fat Raccoon Racing, OCR WC, Trainingslager, Team Germany
Endlich Action Aline beim Poledance 😉

Etwas Tape drauf und weiter gehts

Ich hatte Glück und mich nicht ernsthaft verletzt. Nach etwas Kompresse und Sporttape konnte ich weitermachen. Jedoch merkte ich das meine Kraft zunehmend nachlies und mir die Kontrolle nicht mehr leichtfertig von der Hand ging. Meine persönliche Nemesis fand ich an zwei Holzstämmen. Eigentlich ganz einfach. Du musst nur von dem niedrigen auf den etwas höheren Springen, mit etwas Schwung kein Problem. Wäre das nicht diese Loch unter den Holzbalken, dass mich völlig aus dem Konzept brachte, weil ich mit meiner normalen Technik unter dem Balken im Loch gelandet wäre. Normalerweise stellt diese Hindernis kein Problem für mich dar, aber ermüdet, ohne Vertrauen in die eigenen Kräfte und ohne zu wissen, wo ich landen sollte, machte sich Verzweiflung in mir breit.

Was macht der da eigentlich?

Runtopia, Fat Raccoon Racing, OCR WC, Trainingslager, Team Germany Endlich Action Aline beim Poledance ;)
Die Mädels mache an der Z-Wall eine gute Figur.

Die anderen standen nebenan und riefen mir allerlei ermutigende Worte, Pöbeleien und die üblichen dummen Sprüche zu. Aber in meinem Kopf war nur dieses Loch. Ich wusste, was ich tun musste: Ich musste nur einmal kurz meinen Mut zusammennehmen und den Fokus auf die Bewegung richten. Ich setzte dreimal an und überlegte es mir dann doch anders. Nachdem ich schon den Gedanken gefasst hatte die Nacht auf dem Balken zu verbringen, sprang ich dann doch. Natürlich war es ganz einfach, aber man muss es eben machen. Auf der 4. Bahn verließen uns alle dann die Kräfte und wir beschlossen Christians Lieblingsmonster am nächsten Tag zu bezwingen. Zum Abschluss des Tages fuhren wir gemeinsam in die Therme zum Duschen und Relaxen und gingen danach noch lecker essen. Ein rundum gelungender Tag.

Sonntag

Runtopia, Fat Raccoon Racing, OCR WC, Trainingslager, Team Germany
und weil es so schön ist gibt’s heute lecker Lunges zum Frühstück

Am Sonntag ging es gewohnt mit Kälte und Kaffee los. Erst beim 5km Lauf wurden wir alle warm. Heute stießen noch die Franzkes zu uns, Charles hatte Samstag selbst noch ein Training gegeben, dafür brachte er heute die ganze Familie mit. Ich tauschte mich mit Tony dem alten Haudegen, erfolgreich über Hindernisse, Techniken und, und, und aus. Ich lies es heute langsam angehen, da ich merkte, dass ich noch echt fertig von gestern war. Wir probierten alle für uns noch ein wenig an unseren Schwachstellen herum, bevor es auch schon wieder Abschied nehmen hieß. Dieses Wochenende ging leider viel zu schnell vorbei.

Fazit:

Runtopia liegt zwar am Arsch der Welt, aber ist immer eine Reise wert. Das Gelände hat alles, was es für ein ordentliches OCR Training braucht. Die Truppe und die Gastfreundschaft von Nicole und Christian waren einfach nur super und ich kann es kaum erwarten, die ganze Meute in zwei Wochen bei der WM wiederzusehen.

Was ich sonst noch so treibe erfährst du hier:

Summary
Event
Runtopia Trainingslager
Location
Runtopia,Döhlau,Franken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.